Mittwoch, 2. Mai 2012

Augenblicke



Tage wie dieser

Wo andere am 1. Mai wohlweislich frei machen, war in Bern gestern einer dieser protestantischen Arbeitstage, wo die Entscheidungen anderer (mit mehr Entscheidungsgewalt als man selbst) einen zu beruhigenden Atemübungen zwingen, die Wohnung abends nicht aufgeräumter aussieht, als man (ich) sie morgens überhastet verlassen hat, weil das Bett warm und die vorangehende Nacht etwas kurz war... also einer dieser Tage, die nach einem ausgedehnten Aarespaziergang nach der Arbeit und einem Nachtessen von frischen Erdbeeren und Nutella verlangen. Nach einem langen Bad bei Kerzenlicht und nach Briefen. Solche, die man erhält und solche, die man gemütlich quer im Bett liegend aufsetzt.

Es ist einer dieser Tage, an denen man sich seine schlechte Laune verzeihen und mehr als nur ein bisschen lieb zu sich sein sollte. Ein guter Tag, um die Entscheidung zu treffen, sich Gutes zu tun.



------------------------------------

Kommentare:

Liebelei hat gesagt…

Was gibts besseres?!??!?! Hmmmm...

LG Alexia

Franziska hat gesagt…

Eine ziemlich atemberaubende Kombination, gell! :D