Freitag, 17. Februar 2012

Im Visier



Meine Lieben, ich habe aus einer Laune heraus meinen Zahnarzt gewechselt und ich glaube, dass ich damit schon eine der intelligentesten Entscheidungen von 2012 getroffen habe. Ja, ihr habt richtig gedeutet, ich bin ein absoluter FAN meiner neuen Praxis und könnte in vielen, vielen begeisterten Worten erzählen wieso. Aber weil das Leben kurz und euer Enthusiasmus für das Thema wahrscheinlich eher begrenzt sind, belasse ich es bei einem absolut benefitären Service Public:

Talk to me
Mein alter Zahnarzt hat vornehmlich geschwiegen und gebohrt. Er hat das bestimmt ganz gut gemacht - aber ich hatte keinen blassen Schimmer, was sich da über die Jahre in meinem Mund abspielte. In meiner neuen Praxis wird erklärt, gezeigt und vorgeführt. Das Gefühl, endlich eine Ahnung davon zu haben, wie es da aussieht, was das alles bedeutet und was ich jeden Tag ohne grosse Anstrengung tun kann... es ist unglaublich, aber jetzt macht Zahnpflege sogar ein wenig so etwas wie Spass. Wissen ist Trumpf: Kampf den fiesen Bakterien!


Bubbles and Scrubbles
Meine neue Putzroutine ist nicht nur äusserst effizient, sondern auch noch alltagspraktisch! Morgens und Mittags putze ich die Zähne oder verwende eine fluoridhaltige Mundspühlung nach dem Essen für ein frisches Gefühl und einen zwischenzeitlichen Bakterienstopp. Die grosse Kampfansage erfolgt jedoch abends:

1.
Zungenbelag sanft abschaben.
2. Mit Zahnseide die Seitenwände herausfegen (ohne hin und her zu sägen!)
3.
Spülen und mit einer elektronischen Zahnbürste gründlich (sprich: langsam) putzen (dauert insgesamt zwischen zwei und drei Minuten).
4. NICHT mit Wasser ausspülen, sondern das Fluorid über Nacht wirken lassen! Wer damit Mühe hat, spült mit Mundspülung nach. Voilà.

Das ganze Prozedere dauert in Tat und Wahrheit überhaupt nicht so ewig, wie man sich das im Kopf vorstellt. Und es wird sich beim nächsten Zahnarztbesuch sicherlich auszahlen. Fan oder nicht Fan - das lohnt sich!



-----------------------------

Kommentare:

Dominique hat gesagt…

Also, ein guter Zahnarzt, bei dem man sich auch wohlfühlt und der einem alles erklärt und auch mal nachfragt statt darauf los zu bohren, ist echt Gold wert! So wie meiner ^_^

dlugadrogadodomu hat gesagt…

Ich habe jetzt auch so eine Zahnärztin, wo ich sicher bin, dass wenn sie etwas nicht machen kann, heisst, dass es sich nicht machen lässt...

Franziska hat gesagt…

Oh ja, ihr beiden habt soooo recht. Aber ist es nicht ein bisschen irr, dass wir so Zahnarzt-verliebt klingen?! (Vielleicht werden wir langsam alt... ;P)