Dienstag, 19. Juni 2012

Passt!



Ich liebe den Sommer schon nur bloss, weil die werte Nagellackmalerei einfach noch ein bisschen mehr Spass macht, wenn das Resultat sichtbar an den Füssen glänzt wie die Schmuckstücke in den Schaufenstern von Juweliergeschäften. Und erst die wunderbaren Namen! Manche Farben lohnt es sich schon nur zu erstehen, weil sie sich La Paz (knallpink und derzeit oben an meinen Füssen), Paris oder Walk of Fame nennen.

Meine Lieblingsbrand ist übrigens das Schweizer Label Mavala. Die klitzekleinen Gläschen stellen sicher, dass die Farbe einmal ein Ende hat* und sich nicht endlos hässlich trennt oder am Boden anklumpt. Die tausendundein Schattierungen, welche zur Auswahl stehen, machen einem die Wahl jedes Mal aufs Neue qualvoll süss. I love!


PS: Lagert ihr euren Nagellack auch im Kühlschrank? Oder kriegen die Männer in euren Leben die grosse Krise, wenn ihnen eure Schätze den Platz fürs kalte Sommerbier verstellen?

PPS: Mavala hat auch einen sensationellen Unter- und schnelltrocknenden Überlack. Sehr empfehlenswert. Auch oder gerade weil sich Ungeduldige oft nicht drei Schichten zutrauen.


*sprich, frau mit bestem Gewissen neue Farben kaufen darf!



---------------------------------

Kommentare:

Marianne hat gesagt…

Gestern Abend meine Nägel mit Vampsterdam (a deep purple for a divine diva*) von OPI angestrichen.

Ich bewahre meine Schätze im Spiegelschrank auf. Hab mich aber Gestern gefragt, ob ich dem Kühlschrank vielleicht mal ne Chance geben sollte.

*Beschreibung von OPI! ;-)

Franziska hat gesagt…

Vampsterdam, I love that name! Hihi... und gibt dem Kühlschrank eine Chance. Es freut mein Mädelsherz jedes Mal, ihn aufzutun und meine Augen an den farbigen Fläschen zu laben ;).