Donnerstag, 17. Februar 2011

Bloglove


Ich habe mich ganz schrecklich in die Underbara Clara, die wunderbare Clara, verliebt, die mit Mann und Kind irgendwo in Schweden auf dem Land in einem alten Haus wohnt, kocht und näht und eine Radio Show macht. Und das alles auf Schwedisch, von dem ich ungefähr jedes dreitausendste Wort verstehe aber gerade auch deshalb fasziniert an ihren Lippen, beziehungsweise tippenden Fingerspitzen, hänge.

Und jetzt will ich unbedingt nach Schweden in die Ferien und Blaubeersaft trinken und Pfannkuchen essen und mich wie Pippi und Clara fühlen, die mit ihren respektiven Villen Kunterbunts und ihren Lebensstilen irgendwie ganz viel richtig zu machen scheinen.






(Bilder von Underbara Clara)



~~~~~~

Kommentare:

Notas de América hat gesagt…

Wunderbar! Wenn das keine Lust macht, nach Schweden zu reisen. Und dann sind da noch die Heringe und das eingemachte, nur für den Fall....

Franziska hat gesagt…

Hmm... don't tempt me any more ;)!