Montag, 13. August 2012

Unterwegs in Athen



Die letzte Station der Griechenlandreise führt von Kreta direkt ins Herz von Athen. Inklusive Touristenfotos vor der Aktropolis und einem Balkonblick auf ebendiese (zumindest wenn wir uns ein wenig übers Geländer hinauslehnten), mit AHA-Momenten zur westlichen Kulturentwicklung und kopfverdrehenden Drinks auf einer Rooftop-Bar mit Panoramablick, mit molekularer Sterneküche und währschafter Kost, kostenspieligen Flugsitzplatzscherereien (= entsprechend hysterischen Frauen (ich) und ruhigen Rettern in der Not (er)) aber auch grossartigen 2-Euro-Funden (sprich, die allerbeste Orangenpresse, die es je gegeben hat auf dieser Welt).

Diese Reise war unverhofft, wunderbar, ein echtes Abenteuer und ich bin froh, dass ich sie angetreten habe. Und wie alle wirklich guten Reisen, ist sie auch dann noch nicht fertig, wenn man wieder zuhause ist... auf ein Neues!













-----------------------------------

Kommentare:

Liebelei hat gesagt…

Bei Deinen Bildern bekomme ich Heimweh.... ich habe ca. 4 Jahre in einer Vorstadt von Athen gelebt...

Allerdings bevorzuge ich Nordgriechenland ;)

LG

Liebelei hat gesagt…

P.s ....
Schade, dass man die Düfte die von den Geschäften ausströmen nicht übermitteln kann ;)

nochmals LG

Franziska hat gesagt…

Irgendweiner muss UNBEDINGT so ein Bildschirm-Duft-Rubbel-App erfinden! ;)


Und wo muss frau in Nordgriechenland gewesen sein? Tipps, please, ich bin definitiv nicht das letzte mal in Griechenland gewesen :)))))))